Cordula Hamacher Quartett ; Fotos: Rüdiger Vogt

Fr., 31. Mai 2019
20:00

Die neuen Kompositionen Cordula Hamachers bewegen sich zwischen Tradition und Moderne. Sie geben neue Impulse, gleichermaßen an die Mitmusiker und ans Publikum, und lassen viele Freiräume für ungeahnte Abzweigungen und spontane musikalische Erkundungen. Auf ihrem gemeinsamen Weg verbinden sich die unterschiedlichen Cordula Hamacher_c_Dietrich Bechtel

Musikerpersönlichkeiten des Quartetts zu einem spannenden Ganzen. „Abstract Truth“ ist der Titel des aktuellen zweiten Albums der Band und zugleich die musikalische Auseinandersetzung mit dem Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen.

Fotos: Rüdiger Vogt

RVHA03 RVHA04 RVHA05 RVHA06 RVHA07 RVHA08 RVHA09 RVHA10 RVHA11 RVHA12 RVHA01 RVHA02
<
>
Cordula Hamacher studierte in Frankfurt am Main, Mannheim und Linz. Sie lebt in Mannheim, spielt in unterschiedlichen Jazzprojekten und ist Theatermusikerin und Dozentin. Sie trat mit John Schröder, Claus Boesser-Ferrari, Barbara Lahr, Hans Reffert und „Kicks‘ n Sticks“ auf. In Frankfurt ist sie besonders als Mitglied des Trios Feinherb bekannt. Auftritte und Studienreisen führten sie durch Russland nach Havanna und New York.

Zoran Terzić studierte in New York und Nürnberg und lebt nun in Berlin. Dort studierte Jan Leipnitz zunächst Philosophie und wechselte anschließend zum Jazzschlagzeug. Nach einer klassischen Ausbildung am Cello studierte Martin Simon Jazz-Kontrabass in Mannheim. Er ist ein gefragter Sideman und tourte bereits durch Amerika und China.

Cordula Hamacher (ts, ss), Zoran Terzić (p), Martin Simon (b), Jan Leipnitz (dr)

www.cordulahamacher.de

Club Voltaire | Fr., 31.5.2019 | 20 Uhr | 12,–/ 9,– € JIF
Reservierung nicht mehr möglich, an der Abendkasse gibt es noch Karten. Bitte frühzeitig erscheinen (die Kasse öffnet um etwa 19 Uhr).