FMW in Concert: Porter – Heidepriem – Cremer

So., 22. April 2018
17:00

Anlässlich der neuen Serie “FMW IN CONCERT” formieren sich Pianist Larry Porter, Bassist Thomas Heidepriem und Schlagzeuger Thomas Cremer zu einem neuen Trio. Die Grundlage sind zum einen musiklische Beziehungen aus frühen Zeiten der Jazzszenen in München, Frankfurt und Freiburg, in denen die drei Musiker aktiv waren, zum anderen ist es die Begeisterung für eine im modernen Jazz verankerte Trio-Konzeption, der Freiraum lässt für eigene Kompositionen, aber auch für „Klassiker“, wie die Werke des großen Thelonius Monk.

Sonntag, 22.April, 17:00 Uhr, 15 €/ 12 €, Reservierung: info@fmw.de; 06109-376663

Larry Porter – Piano
Thomas Heidepriem – Bass
Thomas Cremer – Drums

Grünen

Do., 17. Mai 2018
20:00

Grünen formierte sich anlässlich der Konzertreihe „Nicht ohne Robert“ im Kölner Loft im April 2009. Robert Landfermann und Christian Lillinger luden zu dieser Reihe ständig wechselnde Gäste ein, jedes Konzert eine Premiere. Die Musik des ersten Albums von Grünen war vollständig improvisiert, ohne jegliche Absprachen. Schnell wurde eine gemeinsame Klangsprache gefunden, die spezifisch für dieses Trio ist, mal spröde, mal mit absurdem Einschlag, rau, überbordend, versponnen.

Jeder Musiker geht mit seinem Instrument an die Grenzen und verlässt sich nicht auf standardisierte Rollenzuweisungen.

Es entstehen merkwürdige neue Sound-Kombinationen: Präpariertes Klavier, Flüstertüte und gequetschter Arco- Bass – das Trio wird zu einer Art Meta-Instrument. Seither hat Grünen auch begonnen, komponierte Inseln in ihre

weitgehend improvisierten Sets einzubauen: Polyrhythmische Mikrostrukturen tauchen auf, werden zerlegt, man trifft

sich in unerwarteten Unisono-Gesten oder lässt sich von einem surrealistisch anmutenden Bop-Thema zu Jazz-gemäß losgehenden Improvisationen verleiten.

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

Achim Kaufmann (p), Robert Landfermann (b), Christian Lillinger (dr)

WWW.ACHIMKAUFMANN.COM

Romanfabrik | Do., 17.5.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Karten reservieren

 

Philip Catherine Paulo Morello Trio

Sa., 14. April 2018
20:00
Paulo Morello, Philip Catherine (g), Unterfahrt, Foto Ralf Dombrowski

Die beiden Gitarristen Catherine und Morello lernten sich 2010 in der international erfolgreichen Formation „Night of Jazz Guitars“ kennen und schätzen. Gemeinsam spielten sie in Deutschland, Frankreich, Belgien und Rumänien. Nun präsentieren sich die beiden Gitarrenvirtuosen in einer gleichzeitig intimen und groovenden Triobesetzung mit dem Bassisten Sven Faller.

Philip Catherine ist eine Jazzgitarren-Legende. Der heute 74-jährige tourte bereits in jungen Jahren mit Dexter Gordon, Jean-Luc Ponty, Chet Baker, Tom Harrell und vielen anderen Größen. Charles Mingus verpasste ihm den Spitznamen „Young Django“, da Catherines intensiver Gitarrenton anfangs stark von Django Reinhardt beeinflusst war. Die Süddeutsche Zeitung schrieb erst kürzlich über ihn, dass er „Sachen spielt, die man derzeit von keinem anderen Gitarristen auf der Welt hören könne“. Es ist jedoch nicht die Technik und Geschwindigkeit, die den Saitenzauberer herausheben, sondern vielmehr sein unverwechselbarer akustischer Gitarrenton und ein Improvisationsstil, bei dem die großen Bläser des Jazz Pate standen.

Paulo Morello gilt als einer der interessantesten Jazzgitarristen Europas. International bekannt wurde er mit seinem Bossa Nova-Legends Projekt: zusammen mit der GrammyGewinnerin Leny Andrade oder dem Bossa Nova-Urvater Johnny Alf gastierte Morello auf den bedeutendsten europäischen und südamerikanischen Festivals. Aktuell tourt Morello mit seinem Trio „Hammond Eggs“ mit den US-Musikern Randy Brecker und Bob Mintzer. Darüber hinaus arbeitete er mit Jimmy Smith, Paul Kuhn, Billy Cobham, Airto Moreira, Larry Coryell oder Pat Martino zusammen.

Sven Faller hat sich mit seinem melodischen Stil auf dem Kontrabass international einen Namen gemacht. Nach seinem Studium am Mannes College of Music lebte er viele Jahre in New York und teilte die Bühne mit zahlreichen namhaften Künstlern wie Charlie Mariano, Chico Freeman, Bobby Watson, Pippo Pollina oder Konstantin Wecker.

Philip Catherine (g), Paulo Morello (g), Sven Faller (b)

WWW.PHILIPCATHERINE. COM

Steigenberger Frankfurter Hof | Sa., 14.4.2018 | 20 Uhr | 15,- €/ kostenlos mit Musikmesse-Festivalticket, das Sie auch direkt an unserer AK kaufen können (15,-). Es ermöglicht den vergünstigten oder kostenfreien Eintritt zu Festivalveranstaltungen sowie den Eintritt zur Musikmesse am Freitag ab 14 Uhr und/oder am Samstag ab 10 Uhr.

Eingang von der Bethmannstraße, Großer Ballsaal

(aus organisatorischen Gründen nicht wie zuvor angekündigt am Donnerstag, sondern SAMSTAG!)

Eine Veranstaltung im Rahmen des Musikmesse Festivals

 www.musikmesse-festival.com

Reservierung nach dem Klick

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Konzerte und Sessions im Frühjahr 2018

Sa., 6. Januar 2018
20:00

Obwohl das neue Jahr bereits begonnen hat, ist unser Programmheft für das erste Halbjahr 2018 erst am 9.1.2018 in Druck gegangen. Wir werden es aber schnellstmöglich verschicken. Mitglieder der JIF erhalten es zusammen mit dem Mitgliedsausweis für 2018.
Allen, die nicht auf das gedruckte Heft warten möchten, geben wir in diesem Newsletter einen schnellen Überblick über das geplante Konzertprogramm im ersten Halbjahr.

Ein digitale Version des Programmheftes findet sich wie immer auf Issuu.com.

Konzertprogramm Januar bis Juni 2018

JIF Session
Club Voltaire | jeweils 2. Montag im Monat | 20 Uhr | Eintritt frei
Termine: 12.2.2018, 12.3.2018, 9.4.2018, Fr., 12.5.2018, 11.6.2018

Heinz Sauer / Michael Wollny – Ausverkauft!
Heinz Sauer (sax), Michael Wollny (p)
Romanfabrik | Sa., 6.1.2018 | 20 Uhr | 30,– / 25,– €

Clara Haberkamp Trio
Clara Haberkamp (p, voc), Dan Peter Sundland (b), Tilo Weber (dr).
Romanfabrik | Do., 25.1.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Arne Huber Quartett – CD-Release-Konzert
Arne Huber (b, comp), Domenic Landolf (sax, cl), Rainer Böhm (p), Jochen Rueckert (dr)
Club Voltaire | Fr., 26.1.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Felix Schneider solo
Felix Schneider (p)
Steinway-Haus | Fr., 2.2.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Lisbeth Quartett – CD-Release-Konzert
Charlotte Greve (sax), Manuel Schmiedel (p), Marc Muellbauer (b), Moritz Baumgärtner (dr)
Die Fabrik | Mi., 7.2.2018 | 20 Uhr | 15,–/ 10,– €

Matthias Bergmann Quintett 
Matthias Bergmann (tp, flh), Claudius Valk (sax), Hendrik Soll (p), Cord Heineking (b), Jens Düppe (dr)
Romanfabrik | Do., 8.2.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Frederik Köster Die Verwandlung – CD-Release-Konzert
Frederik Köster (tp, electronic), Sebastian Sternal (p), Joscha Oetz (b), Jonas Burgwinkel (dr)
Titania | Do., 15.2.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Feinherb – CD-Premiere
Katrin Zurborg (g), Cordula Hamacher (sax), Kuno Wagner (dr)
Club Voltaire | Fr., 23.2.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Christoph Stiefel Solo
www.christophstiefel.ch
Steinway-Haus | Do., 1.3.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Frankfurt Jazz Trio
Olaf Polziehn (p), Martin Gjakonovski (b),
Thomas Cremer (dr)
www.frankfurt-jazz.de
Romanfabrik | Do., 1.3.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Julia Kadel Trio
Julia Kadel (p), Karl-Erik Enkelmann (b), Steffen Roth (dr)
Frankfurt Art Bar | Do., 8.3.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Markus Schieferdecker „Many Moons Ago“
Markus Schieferdecker (b), Bob Degen (p) David Friedman (vib), Peter Perfido (dr)
www.markusschieferdecker.de
Romanfabrik | Do., 8.3.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Itamar Borochov Quartet
Itamar Borochov (tp), Michael King (p), Avri Borochov (b), Jay Sawyer.(dr)
Fabrik | Do.,15.3.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Fotoausstellung: Natalie Färber „in motion“ – Luminale Frankfurt
Halle 414 Frankfurt | So., 18.–Fr., 23.3.2018 | Eintritt frei

Krisch / Höfler / Elgart
Dizzy Krisch (vib), Karoline Höfler (b), Bill Elgart (dr)
Club Voltaire | Fr., 23.3.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Jürgen Wuchner / Christof Thewes 
Christof Thewes (tb), Jürgen Wuchner (b)
Gethsemanekirche | Fr., 6.4.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Gebhard Ullmann Basement Research – Musikmesse Festival Frankfurt
Gebhard Ullmann (sax, bcl), Julian Argüelles (sax), Steve Swell (tb), Pascal Niggenkemper (b), Gerald Cleaver (dr)
Frankfurter Hof | Fr., 13.4.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Philip Catherine Trio – Musikmesse Festival Frankfurt
Philip Catherine (g), Paolo Morello (git), Sven Faller (b)
Frankfurter Hof | Do., 12.4.2018 | 20 Uhr |   20,– / 15,– €

Herbert Joos / Patrick Bebelaar
Herbert Joos (tp), Patrick Bebelaar (p)
Steinway-Haus | Mi.,18.4.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Daniel Guggenheim Quartet
Daniel Guggenheim (sax), Sebastian Sternal (p), Dietmar Fuhr (b), Jonas Burgwinkel (dr)
Romanfabrik | Do., 19.4.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

Saskya
Anna-Lena Schnabel (sax, fl), Clara Haberkamp (p, voc), Lisa Wulff (b, voc),
www.annalenaschnabel.com
Club Voltaire | Fr., 27. 4.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Chamber 3 – CD-Release-Konzert
Steffen Weber (sax), Christian Eckert (g), Arne Huber (b), Matt Jorgensen – drums
Stadtbücherei Frankfurt am Main | Do., 3.5.2018 | 20 Uhr | 10,– / 7,– €

Benedikt Jahnel Trio
Benedikt Jahnel (p), Antonio Miguel (b), Owen Howard (dr)
Romanfabrik | Do., 3.5.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Frankfurter Jazzstipendium
J’Used (Opener) Heidi Bayer (tp, flh), Oliver Naumann (sax), Lukas Moriz (p), Eduardo Sabella (b), Johannes Lüttgen (dr)
… anschließend Preisverleihung und Preisträger-Konzert
Romanfabrik | Mi., 9.5.2018 | 19.30 h | 15,– / 12,– €

Bundesbegegnung Jugend jazzt in Frankfurt (10.–12.Mai)
www.jugend-jazzt.de

Eröffnungskonzert mit der hr-Bigband
hr-Sendesaal | Do., 10.5.2018 | 20 Uhr | 19,– €

Fr., 11.5. (ganztägig) und Sa., 12.5.2018 (vormittags):
öffentliches Wertungsspielen mit den teilnehmenden
Jazzorchestern aus allen Bundesländern
HfMDK | ab 9 Uhr | Eintritt frei

Jazz Jam Sessions in Frankfurter Clubs
Club Voltaire + Jazzkeller | Fr., 11.5.2018 | 21 Uhr | 5,– €

Jugend jazzt-Night mit dem LJJO-Hessen „Kicks & Sticks“ und dem Gewinner des Jazzpreises des  Deutschen Musikrates
hr Sendesaal  | Sa., 12.5.2018 | 19.30 Uhr

Grünen
Achim Kaufmann (p), Robert Landfermann (b), Christian Lillinger (dr)
Romanfabrik | Do., 17.5.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €

J|Sound Project
Jason Schneider (tp, flgh, comp), Yuriy Sych (p), Ivan Habernal (b), Uli Schiffelholz (dr)
Club Voltaire | Fr., 25.5.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Pablo Held Trio
Pablo Held (p), Robert Landfermann (b), Jonas Burgwinkel (dr)
Romanfabrik | Do., 7.6.2018 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €

Daniel Guggenheim / Thomas Stabenow
Daniel Guggenheim (sax), Thomas Stabenow (b)
Gethsemanekirche | Fr., 8.6.2018 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Jochen Nix & Contemporary Jazz Trio: Mir tut der Unsinn leid

Do., 14. September 2017
20:00

TEXT & TON . Fällt wegen Krankheit aus

101 Jahre nach Zürich erinnert Jochen Nix an DADA in Hannover, genauer an Kurt Schwitters (1887-1948) und sein Merz-Kunstwerk. Nach dem DADA-Abend in der Romanfabrik mit der gleichen Besetzung anläßlich des 100. Jahrestages 2016, an dem es vor allem um Hugo Ball und Richard Huelsenbeck ging, widmet sich dieser Abend dem Meister aus Hannover.

Freuen Sie sich mit uns auf ANNA BLUME, die MERZkunst des Kurt Schwitters und die unstillbare Leidenschaft, Dinge auf den Kopf zu stellen – wieder fulminant orchestriert vom Contemporary Jazz Trio (Claudius Valk – Saxophon, Martin Gjakonovski – Kontrabaß & Thomas Cremer – Schlagzeug,) und interpretiert von Jochen Nix.

Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro

Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt

Reservierung: 069/49 08 48 28 oder reservierung@romanfabrik.de

Vorverkauf über AD-Ticket: www.ad-ticket.de 77

Jochen Nix & Contemporary Jazz Trio: Mir tut der Unsinn leid

TEXT & TON . Fällt wegen Krankheit aus

101 Jahre nach Zürich erinnert Jochen Nix an DADA in Hannover, genauer an Kurt Schwitters (1887-1948) und sein Merz-Kunstwerk. Nach dem DADA-Abend in der Romanfabrik mit der gleichen Besetzung anläßlich des 100. Jahrestages 2016, an dem es vor allem um Hugo Ball und Richard Huelsenbeck ging, widmet sich dieser Abend dem Meister aus Hannover.

Freuen Sie sich mit uns auf ANNA BLUME, die MERZkunst des Kurt Schwitters und die unstillbare Leidenschaft, Dinge auf den Kopf zu stellen – wieder fulminant orchestriert vom Contemporary Jazz Trio (Claudius Valk – Saxophon, Martin Gjakonovski – Kontrabaß & Thomas Cremer – Schlagzeug,) und interpretiert von Jochen Nix.

Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro

Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt

Reservierung: 069/49 08 48 28 oder reservierung@romanfabrik.de

Vorverkauf über AD-Ticket: www.ad-ticket.de 77

Weitere Veranstaltungen : Semesterabschlusskonzert der FMW / Young Urban Jazz

Semesterabschlusskonzert der FMW

Die 1984 von engagierten Jazzmusikern und Pädagogen gegründete FMW Frankfurter Musikwerkstatt hat sich als staatlich anerkannte Musikakademie für Jazz und Popularmusik fest in der Musikszene Frankfurt/Rhein-Main etabliert. Seit 1993 haben mehr als 270 junge Musikerinnen und Musiker aus dem In- und Ausland erfolgreich das Studium an der FMW absolviert. Die Studierenden präsentieren sich regelmäßig in den Semesterabschlusskonzerten und Live-Prüfungen der Bands und Projektensembles.

FMW | Do., 14.9.2017 | 20 Uhr | Eintritt frei

Young Urban Jazz
Konzert des Netzwerks zur Jazzausbildung in Frankfurt am Main

Im Rahmen des Konzerts treten Bands und Ensembles aus den Frankfurter Jazz-Ausbildungsstätten und Initiativen auf. Beteiligt sind das Dr. Hoch’s Konservatorium, FMW Frankfurter Musikwerkstatt, die Musikschule Frankfurt, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, WAGGONG e.V. und das Projekt „Jazz und Improvisierte Musik in die Schulen“.

FMW | So., 19.11.2017 | 19 Uhr | Eintritt frei

 

F.I.M.-Session im HoRsT

Um dem „freien“ und „zeitgenössischen Jazz“ eine Heimstätte in Frankfurt zu geben und gerade auch jungen Musikern Möglichkeiten zu bieten, Neues auszuprobieren, initiierten Christof Krause und Jürgen Werner eine „offene Bühne für frei improvisierte Musik“. Erste organisierte Konzerte frei improvisierter Musik mit anschließender Session finden bereits seit 2014 statt.

Als Rahmen für die „offene Bühne/Session“ bietet das „F.I.M. Forum für improvisierte Musik“ eine regelmäßige Sessionreihe im Abstand von etwa zwei Monaten an. F.I.M. sieht sich weniger als reiner Veranstalter, sondern will ein Angebot für diese musikalische Szene initiieren und etablieren und hofft, dass daraus weitere Aktivitäten erwachsen können. Die Sessions finden statt im „HoRsT“ in den ehemaligen Adlerwerken in Frankfurter Gallusviertel.

www.horst-ffm.de

HoRsT (Adlerwerke) | 19.30 Uhr | 5,– €

Di., 19.9.2017 | Martin Lejeune (g), Lömsch Lehmann (sax), Matthias TC Debus (b), Jörg Fischer (dr)

Di., 7.11.2017 | Bob Degen (p), Ulli Schiffelholz (dr)

Di., 16.1.2018 | Dennis Sekretarev (tp), Berk Schneider (tb), Fabian Habicht (dr)

Fabrik Jazz Festival

Sa., 2. Dezember 2017
20:00

Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt

30.11.–2.12.2017

Donnerstag, 30.11.2017

Doppelkonzert

Eva Klesse Quartett

Evgeny Ring (sax), Philip Frischkorn (p), Robert Lucaciu (b), Eva Klesse (dr) www.evaklesse.de

 Roman Babik Urban Wedding Band

Dimitrij Markitantov (sax, cl), Roman Babik (p), Martin Gjakonovski (b), Bodek Janke (dr, perc, tabla)

www.urbanweddingband.com

 Die Fabrik | Do, 30.11.2017 | 19.30 Uhr | 30,–/25,– €

Samstag, 2.12.2017

Doppelkonzert

 

Max Clouth Clan

Andrey Shabashev (p), Max Clouth (g), Markus Wach (b), Martin Standke (dr

www.maxclouth.com

Julian und Roman Wasserfuhr Quartett

Julian Wasserfuhr (tp), Roman Wasserfuhr (p), Markus Schieferdecker (b), Oliver Rehmann (dr)

www.wasserfuhr-jazz.com

Die Fabrik | Sa., 2.12.2017 | 19.30 Uhr | 30,–/25,– €

Tickets: www.die-fabrik-frankfurt.de/tickets