Heinz Sauer / Michael Wollny

Sa., 7. Januar 2017
20:00

Das Duo von Heinz Sauer und Michael Wollny findet seit Jahren in Deutschland und Europa große Beachtung. 46 Jahre liegen zwischen den beiden Musikern, die sich musikalisch sehr nahe stehen.
Heinz Sauer ist eine der prägenden, ganz großen Figuren des deutschen Nachkriegsjazz. Michael Wollny ist als international gefeierter und vielfach ausgezeichneter Pianist eine Ikone des jungen deutschen Jazz.

Sauers Saxofonton kommt mit elementarer Kraft und löst sich in verblüffenden Farbnuancen auf. Wollny überrascht mit Eruptionen am Klavier, mit Klangsplittern aus einer harmonisch völlig freien Welt. Mit immer feinfühligem und wachem Ohr für den Anderen lassen sie ihre individuellen Konturen schärfer heraustreten.
Seit ihrer ersten Begegnung im Jahr 2000 entstehen immer neue musikalische Zwiegespräche, die beide Musiker am liebsten ohne Vorabsprache führen: Reine Musik aus reiner Improvisation. Es ist wie eine musikalische Forschungsreise, die ständig neue Bewegungen und neue Elemente zu Tage fördert. Es vergeht einem nicht das Hören, sondern die Langeweile.
Für ihre gemeinsamen Alben erhielten sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Echo Jazz, den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und in Frankreich den „Choc de l’année“ des Magazins Jazzman.
IN Zusammenarbeit mit der Romanfabrik
Heinz Sauer (sax), Michael Wollny (p)
www.heinzsauer.de
michaelwollny.com

Romanfabrik | Sa., 7.1.2017 | 20 Uhr | 30,–/25,– € erm.
(bereits ausverkauft)