Mark Turner Quartet

So., 11. Dezember 2016
20:00

Mark Turner gehört zu den am höchsten geschätzten Saxofonisten seiner Generation, bekannt für seinen forscherischen Intellekt und seine sehr persönliche Ausdruckskraft über das volle Tonspektrum des Tenors. Turner leitet hier ein Quartett verwandter Seelen, wobei er sich häufig in ein verschlungenes Wechselspiel mit dem aufstrebenden Startrompeter Avishai Cohen begibt.

mark-turner-quartet-1_c_john-rogers-ecm-records

Sie spielen weitausgreifende, introspektive Linien von hypnotischer Anmut. Dank der geschmeidigen Rhythmusgruppe aus Bassist Joe Martin und Schlagzeuger Damion Reid liegt subtile Impulsivität in der Luft.

Spannend ist die rasche Entfaltung des Saxofonisten Mark Turner. Nach brillanten Beiträgen zum Billy Hart Quartet, dem kooperativen Fly Trio und auf wichtigen Einspielungen mit Enrico Rava und Stefano Bollani veröffentlichte Turner sein erstes Solo-Album „Lathe of Heaven“, das an den jungen Wayne Shorter mit der Erfindungsgabe seiner Kompositionen und seinem gefühlvollen Spiel erinnert.

In Zusammenarbeit mit Dr. Hoch’s Konservatorium

Mark Turner (sax), Avishai Cohen (tp), Joe Martin (b), Damion Reid (dr)

markturnerjazz.com

Dr. Hoch’s Konservatorium | Großer Saal | So., 11.12.2016 | 20 Uhr | 20,–/15,– €
Einlass in den Saal ab 19:00 Uhr.
Im Foyer wird Paolo Kaufmann mit seinem Team bereits ab ca. 18:00 Uhr für Getränke und Snacks sorgen!
Die Reservierungsliste wurde geschlossen. Reservierte Karten bitte bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der AK abholen. Es gibt noch einige -zig Restkarten an der AK!