Birgit von Lüpke & Band im Theater Willy Praml

So., 6. Dezember 2015
20:00
Foto:Band

Foto:Band

Die Band um die Sängerin Birgit von Lüpke und den Pianisten Karsten von Lüpke schöpft aus einem reichen Fundus von Liedern, Jazzstandards und eigenen Stücken. Sie sind stilsicher im Jazz, gehen aber auch unerwartete Wege. Markante Rhythmen, musikalisches Gespür und ausgereifte Arrangements sprechen im tiefsten Innern an. Die Jazzsängerin Birgit von Lüpke fasziniert mit ihrer Gestaltungskraft und ihrem Stimmumfang. Sie ist Gesangsdozentin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Musikalischer Kopf der Band ist der Pianist Karsten von Lüpke. Seit einigen Jahren sind Maurice Kühn und Max Jentzen ein fester Bestandteil des Quartetts.

Kühn ist als viel gefragter Sideman regelmäßig in Deutschland, Frankreich und Luxembourg unterwegs. Das Markenzeichen des Bassisten, der in Mannheim studiert hat, ist der klare, singende Ton seines Instrumentes, das er in Quinten statt Quarten stimmt.

Der Schlagzeuger Max Jentzen bildet mit Kühn ein perfekt eingespieltes Team, das seit vielen Jahren in wechselnden Besetzungen zusammen spielt. Jentzen studierte an der Future Music School in Aschaffenburg und an der Musikhochschule in Mainz, wo er 2014 seinen Masterabschluss absolvierte.

Am 6. Dezember im Theater Willy Praml in Frankfurt/Main,
Beginn 20 Uhr: Konzert mit Auszügen aus dem Programm „Let‘s swing to Christmas 2015“.

Die Jazz-Initiative ist nicht für den Inhalt des vorstehenden Textes verantwortlich.
Für Karten wenden Sie sich bitte an das Theater Willy Praml.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.