– Triofus – Jonas Burgwinkels Source Direct

Di., 8. September 2015
19:00

Triofus

Foto:Band

Foto:Band

Ein Pianist, ein Bassist und ein Schlagzeuger machen gemeinsame Sache. Der eine ist Jazzmusiker durch und durch, der zweite hat es zwar studiert, konzentriert sich aber inzwischen auf den Tango und die Theater- und Bühnenmusik, und der dritte sieht im Jazz schon seit vielen Jahren seine große Passion.

Diese Drei wollen das Klaviertrio, eine Königsdisziplin des Jazz, aufbrechen, ihm neue Facetten verleihen. Alles ist erlaubt: Bassist Gregor Praml verfremdet oder vervielfacht Instrumente mit Effekten und anderen elektronischen Hilfsmitteln; Schlagzeuger Bernhard Schullan erforscht ungewöhnliche Klangmöglichkeiten; Pianist Jens Hubert überschreitet in seinem Songwriting gern die Grenzen des Jazz und öffnet die Tore zu Rock, Blues oder Grunge. Hier sind keine Individualisten am Werk: die drei Musiker arbeiten gemeinsam an den Arrangements. Ein neues Frankfurter Trio stellt sich vor: Triofus!

Jens Hubert (p), Gregor Praml (b), Bernhard Schullan (dr)

triofus.de

Dr. Hoch’s Konservatorium | Di., 8.9.2015

Jonas Burgwinkel’s Source Direct

Foto:Band

Die Einspielung von „Source Direct“ vermittelt den Eindruck, es sei etwas im Entstehen, Wachsen, Blühen. Etwas, das weit über das hinausreicht, was wir hier im unmittelbaren Augenblick hören. Einige dieser Stücke sind Wegpunkte in Burgwinkels Laufbahn, Stücke aus seiner Vergangenheit, die ihn auf ganz unterschiedliche Weise geprägt haben. „Source Direct“ ist ein Selbstporträt in zehn Akten. Burgwinkel kann sein virtuoses, gleichermaßen hochmusikalisches wie sensibles Spiel auf dem Schlagzeug zelebrieren; wie er polyrhythmisch arbeitet, wie antizipierend, wie symbiotisch eng sein Zusammenspiel mit Landfermann ist.

Die vier Musiker müssen nie in Richtung Free Jazz ausbrechen, um Avantgarde zu sein. Jonas Burgwinkels Stücke sprühen vor Neugier auf die unbegrenzte Welt der klangpoetischen Möglichkeiten und nicht zuletzt auf das eigene Universum. Er betritt ganz unterschiedliche Erzählebenen, kann in einem Track weit ausholen, um im nächsten eher kleinteilig zu bleiben.

www.jonasburgwinkel.com

Julian Argüelles (sax), Rainer Böhm (p), Robert Landfermann (b), Jonas Burgwinkel (dr)

Dr. Hoch’s Konservatorium | Di., 8.9.2015

Tageskarte kaufen
Festivalpass kaufen

Catering: Cine Cucina (Paolo Kaufmann)

Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Schreibe einen Kommentar