Silke Eberhard, Uwe Oberg

Do., 4. Juni 2015
20:00bis22:00

Foto: Raimund Knoesche

Foto: Raimund Knoesche

Zum Repertoire von Silke Eberhard und Uwe Oberg gehören Eigenkompositionen und Stücke von Carla Bley, Annette Peacock und Jimmy Giuffre. Im intensiven Duo legen sie musikalische Fährten, z.B. zum Werk von Paul Bley, zetteln kleine Revolutionen an und führen die Stücke mit anti-musealem Spielwitz ins Freie.

Die Altsaxophonistin und Klarinettistin Silke Eberhard studierte in ihrer Heimatstadt Berlin und anschließend in den USA (u.a. bei David Liebman). Zahlreiche CD-Veröffentlichungen und Auszeichnungen begleiten ihre internationale Konzerttätigkeit.

Der Offenbacher Pianist Uwe Oberg lebt heute in Wiesbaden und wurde 2007 mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet. Freies Spiel, Klangexperimente, konventionelle, swingende Passagen und aufmerksame Improvisationen bestimmen den Höreindruck von Obergs Musik. Ferner sucht er immer wieder die improvisatorische Begegnung mit Musikern aus verschiedenen Kulturkreisen.

Eine Veranstaltung der Romanfabrik in Zusammenarbeit mit der Jazz-Initiative

Silke Eberhard (sax, cl), Uwe Oberg (p)

silkeeberhard.com
www.uweoberg.de

Romanfabrik | Do., 4.6.15 | 20.00 Uhr | 15,–/12,– €
Reservierung: Tel. (069) 49084828, reservierung@romanfabrik.de
Vvk: Frankfurt Ticket Tel. (069) 1340-400, http://www.frankfurtticket.de/suche?location=romanfabrik

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .