CD-Release-Konzert in der Freitagsküche

Fr., 5. Dezember 2014
21:00

Am 5.12.2014 um 21:00 Uhr werden wir ihm Rahmen unserer Reihe „Jazz in der Freitagsküche“ eine CD-Neuerscheinung präsentieren: Frankfurt Sound – Past & Presence Of A Jazz Movement

Das Konzert wird mit dem Trio No Lega eröffnet.

No Lega
Matthias Akeo Nowak – b
Martin Lejeune – g
Valentin Garvie – tp

Im zweiten Teil wird No Lega um zwei Musiker erweitert: Wilson de Oliveira (sax, cl) und Oli Rubow (dr) werden das Trio  zum Quintett machen.

Eintritt frei!

Frankfurt Sound – Past & Presence Of A Jazz Movement – Diese Doppel-CD spannt den Bogen zwischen den frühen Tagen der weltweit als ‚Frankfurt Sound‘ bekannten Jazz Bewegung um Joki Freund und dem derzeit Besten, was die Mainmetropole an Jazz Protagonisten zu bieten hat.
Inhaltlich schafft dieses Konzept damit die Möglichkeit des direkten Vergleichs musikalischen Gehalts aus Vergangenheit und Gegenwart.

Wie hat sich der Jazz dieser Stadt entwickelt? In wie weit halten moderne Elemente Einzug in den Jazz von heute? Kann Frankfurt heute noch Jazz?
Letztere Frage kann man klar beantworten: Ja, sie kann. Mit Hochkarätern wie Michael Wollny, Uli Schiffelholz, Tony Lakatos und vielen anderen braucht sich die Stadt heute nicht verstecken; nicht vor ihrer Vergangenheit und auch nicht vor anderen Jazz-Metropolen dieser Welt.

2 CDs, die neben Stücken der bereits Genannten auch Inhalte von Albert Mangelsdorff, Jutta Hipp, Günter Lenz, Heinz Sauer, Emil Mangelsdorff, Hans Koller, Contrast Trio, Oliver Leicht [Acht], Martin LeJeune, A Coral Room, Max Clouth, Axel Schlosser, Wilson de Oliveira, Oli Rubow und anderen enthalten. Einige Titel sind exklusiv für diesen Sampler bereit gestellt worden bzw. bisher unveröffentlicht.

 

Frankfurt Sound – Past & Presence Of A Jazz Movement
VÖ: 28.11.2014
L+R records

Tracklisting

CD1 Past

Albert Mangelsdorff – Now Jazz Ramwong
Hans Koller Quartet – Hommage A Hans Hartung
Günter Lenz Sprintime – Speed Freak
Joki Freund Sextet – Killer Joe
Emil Mangelsdorff – Ember (feat. Attila Zoller)
Jutta Hipp Quintet – Don´t Worry About Me
Albert Mangelsdorff Quintet – Es sungen drei Engel
Joki Freund Sextet – The Carribean Ringo
Heinz Sauer & Bob Degen – Chelsea Bridge
Hans Koller Quartet – Mingus Privat
Heinz Sauer Quartet – Metal Blossoms: A-Blossom
Manfred Schoof Quintet – Tropi

CD2 Presence

Michael Wollny Trio – In Heaven
The Soul Jazz Dynamiters – Indian Weib
Axel Schlosser Secrecy – Dewayne´s Brain
Tony Lakatos – Dark Passengers
Emil Mangelsdorff Quartet ft. Joe Gallardo, Wilson de Oliveira, Manfred Schoof – Für Emil
Uli Schiffelholz – Don´t Hurry
Contrast Trio – Closer To You
No Lega – Spy Boy
Oliver Leicht [Acht.] feat. Jim McNeely – Up
Max Clouth Clan ft. TL Mazumdar – Aruna
re:jazz – Windy City
A Coral Room – Abracadabrant

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.