Tobias Meinhart Quintett

Do., 13. November 2014
20:00bis22:00
Foto: Pierre Pallez

Foto: Pierre Pallez

„In Between“, so der Titel des neuen Albums von Tobias Meinhart, steht für den Sprung ins Ungewisse, für das Leben zwischen Kontinenten und die Suche nach der eigenen musikalischen Stimme.

Großen Einfluss auf die Musik Meinharts hat New York. 2012 ließ sich der Regensburger erneut in der Stadt nieder, in der angeblich 30.000 Saxophonisten leben. „Die musikalische Vielfalt hier ist eine unglaubliche Inspiration“, sagt der Musiker, der in Deutschland als „eines der größten Talente am Tenorsaxophon“ (JazzThing) gilt und 2012 den renommierten „Best Soloist“-Award beim Jazzfestival im Spanischen Getxo gewann.

Der Posaunist Lou Lecaudey wird in Frankreich als neues Talent gefeiert und kam 2012 in die Band. Er erweist sich in seinen Soli als erfahrener Geschichtenerzähler und beeindruckt durch faszinierende Technik und seinen hervorragenden Sound. Das bewährte rhythmische und harmonische Fundament der bereits 2008 gegründeten Band bilden Lorenz Kellhuber, Tom Berkmann und Valentin Schuster.

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

Tobias Meinhart (sax), Lou Lecaudey (tb), Lorenz Kellhuber (p), Tom Berkmann (b), Valentin Schuster (dr)

tobiasmeinhart.com

Romanfabrik | Do., 13.11.14 | 20.00 Uhr | 15,–/12,– €

Reservierung: Tel. (069) 49084828, reservierung@romanfabrik.de

Vvk: Frankfurt Ticket Tel. (069) 1340-400, http://www.frankfurtticket.de/suche?location=romanfabrik

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.