Simon Spiess Trio

Fr., 25. April 2014
20:30bis22:30

Foto: Felix Groteloh

Foto: Felix Groteloh

Zweifelsohne, das dritte Album des Schweizer Saxophonisten Simon Spiess und seines Trios ist schön, allerdings nicht im landläufigen Sinne. Wer „After All“ zur Entspannung oder zur Untermalung gepflegter Konversation einlegt, wird schon nach den ersten Takten abgelenkt, denn die Musik von Spiess und seinen Mitstreitern Marco Nenniger und Daniel Mudrak fordert die Aufmerksamkeit.

Schon die Besetzung des Trios lässt aufhorchen: Ein Trio ohne Harmonieinstrument? Es ist der Klang des  Saxophons, der die Stücke dennoch geschlossen daher kommen lässt; Schlagzeug und Bass sind hier Compagnons im Spiel um Kreativität und Genregrenzen. Selbstbewusst stellt sich der erst 26jährige Spiess nicht nur musikalisch in die erste Reihe und konstatiert: „‚After All‘ steht für das Vergangene, das Erlebte, und gleichzeitig das Resultat, was man aus dem Erfahrenen macht, wie sich das Leben weiterentwickelt.“

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Simon Spiess (sax), Bänz Oester (b), Daniel Mudrak (dr), www.simonspiess.com
Club Voltaire | 20.30 Uhr | 10,–/7,– € Reservierung von Karten über Club Voltaire

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.