Epochenklänge „Jazz“

So., 27. Oktober 2013
16:00

Konzert mit Studierenden des Dr. Hoch’s Konservatoriums und dem „Jazz – Vokalensemble“

Das zweite Konzert dieses Jahres in der Reihe „Epochenklänge“ widmet sich – mit Blick auch auf die aktuelle Ausstellung im Museum Angewandte Kunst „Weniger aber besser. Design in Frankfurt 1925 bis 1985“ dem Jazz. Schon im Jahr 1928 – also vor 85 Jahren – hatte Bernhard Sekles die erste Jazzklasse weltweit begründet und zwar an Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt am Main. An diesem Sonntagnachmittag wird unter der Leitung von Eva Mayerhofer, Jazz-Sängerin und Dozentin an Dr. Hoch’s Konservatorium, Musik der 1930er und 1940er Jahre gespielt:  Stücke aus dem Great American Songbook von Komponisten wie George Gershwin (I got Rhythm), Rodgers & Hart (My Romance), Duke Ellington (Mood Indigo), dazu von Kurt Weill, Friedrich Hollaender und anderen. Solistinnen (Jazzgesang) sind u.a.  Claudia Lemperle, Brigitta Sperl und Constanze Kochanek. Außerdem singt das Jazz – Vokalensemble.
Seit 2011 finden in der Reihe „Epochenklänge“ zweimal jährlich Konzerte in der Historischen Villa Metzler in Kooperation mit Dr. Hoch’s Konservatorium statt. In Anlehnung an die musealen Stil- oder Epochenräumen der Villa, durchwandeln diese Konzerte musikalisch die Stilepochen vom Barock über die Klassik zur Moderne.

Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15

Vorverkaufsinformationen unter: info@kgv-frankfurt.de

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.