Jazz zum Dritten : Mezzoforte

Mi., 3. Oktober 2012
13:00

Zum zehnten Mal wird im Jahre 2012 der Tag der deutschen Wiedervereinigung mit einem Bürgerfest gefeiert, welches den Jazz in den Mittelpunkt stellt.

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Feldmann sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie ihre Gäste dazu eingeladen, den Tag der deutschen Wiedervereinigung gemeinsam zu feiern. Unter freiem Himmel wird Jazz vom Feinsten kostenfrei auf dem Römerberg gespielt.

Frankfurt ist eine Hochburg des Jazz

Als 2002 die Idee entstand, diesen Tag mit einem Fest zu feiern, war es naheliegend, Jazz zum Thema der Veranstaltung zu machen. In Frankfurt wurde die weltweit erste Jazz-Klasse gegründet; hier öffneten direkt nach dem Krieg die ersten Jazz-Lokale. Der Frankfurter Jazzkeller zählt noch heute zu den festen Insitutionen dieses Genres.

Jazz steht durch seine musikalische Tradition als Beispiel für die Internationalität und die Offenheit Frankfurts für alle Kulturen. Das schon anfänglich hohe Besucheraufkommen bei „Jazz zum Dritten“ dokumentiert, wie fest Jazz auch heute noch in der Mainmetropole verwurzelt ist.

Es spielen

MEZZOFORTE
Oskar Gudjonsson (sax)
Eythor Gunnarsson (keys)
Sebastian Studnitzky (trp/keys)
Bruno Müller (guit)
Johann Asmundssin (bass)
Gulli Briem (drums)

TOK TOK TOK – Goodbye Tour
Tokunbo Akinro (voc)
Morten Klein

Römerberg, Frankfurt am Main

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.