Anke Helfrich Trio feat. Angelika Niescier, Fotos: Erich Werkmann

Do., 16. August 2018
20:00
DSC_2764 DSC_2770 DSC_2779 DSC_2810 DSC_2815 DSC_2821 DSC_2825 DSC_2828 DSC_2832 DSC_2841 DSC_2849 DSC_2715 DSC_2720 DSC_2746
<
>

In Namibia und Deutschland aufgewachsen, zählt die Weinheimerin Anke Helfrich zweifelsohne zu den herausragenden Jazzmusikerinnen in Europa. Nach ihrem Studium in den Niederlanden ging sie dank eines Stipendiums nach New York. Von dort zurückgekehrt und mit einem ebenso satten wie sanften Sound ausgestattet, gelingt der Pianistin mühelos der Spagat zwischen handwerklicher Finesse und sinnlichem Erlebnis. Inzwischen hat sie vier Alben unter ihrem Namen veröffentlicht und tourt regelmäßig mit ihren Bands im In- und Ausland. Eine Begegnung der besonderen Art ist ihr Zusammentreffen mit Angelika Niescier, „einer der aufregendsten Stimmen im deutschen Jazz“ (arte). Die Saxofonistin gehört zu jenen außergewöhnlichen Frauen, die schon seit einiger Zeit der europäischen Jazzszene neue Konturen verleihen. Sie ist eine zielstrebige Künstlerin mit unbändiger Energie, reichhaltiger Tonpalette und virtuoser Technik, die auch vielfältig komponiert für Film, Theater, Bigband, Ballett und Sinfonieorchester. Beide Musikerinnen wurden vielfach ausgezeichnet, z.B. im Jahr 2017 Angelika Niescier mit dem renommierten Albert-Mangelsdorff-Preis und Anke Helfrich mit dem Hessischen Jazzpreis. Anke Helfrich (p, harmonium), Dietmar Fuhr (b), Jens Düppe (dr), special guest: Angelika Niescier (sax) www.anke-helfrich.de www.angelika-niescier.de Palmengarten | Do., 16.8.2018 | 19.30 Uhr | 12,–/6,– €/frei (JIF)