Frankfurt Jazz Trio

Do., 1. März 2018
20:00

20 Jahre Frankfurt Jazz Trio

1998 wurde das Frankfurt Jazz Trio von Thomas Cremer (Hessischer Jazzpreis 2012) gegründet; mit dabei Olaf Polziehn am Piano und Günter Lenz am Bass, 2001 kam Bassist

Martin Gjakonovski in die Band. Das Trio kann auf zahlreiche Konzerte, Live-Mitschnitte beim Saarländischen Rundfunk, dem Hessischen Rundfunk und Radio Bremen sowie drei CD- Produktionen zurückblicken. 2018, dem Jahr des 20jährigen Bandjubiläums, erscheint ein neues Album, das die Band bei diesem Konzert erstmals vorstellt.

Waren die ersten beiden Alben noch eher den traditionellen Themen Swing und Bebop verpflichtet, geht das Trio bei seinem neuen Album auf die Suche nach frischen „Sounds“ des modernen und zeitgenössischen Jazz mit Kompositionen

z.B. von Ornette Coleman, aber auch von Polziehn und Cremer. Die Musiker experimentieren mit rhythmisch-statischen, aber auch frei-improvisierten Passagen: „Our Favorite Things“ mit großer Offenheit im Zusammenspiel der drei Musiker aus zwei Generationen. Schlagzeuger Thomas Cremer, der 2017 auf 50 Jahre Bühnenpräsenz im deutschen Jazz zurückblicken konnte, zählt diese „20 Jahre Frankfurt Jazz Trio“ zu den Highlights seiner musikalischen Tätigkeit.

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

 Olaf Polziehn (p), Martin Gjakonovski (b), Thomas Cremer (dr)

WWW.FRANKFURT-JAZZ.DE

Romanfabrik | Do., 1.3.2018 | 20 Uhr | 15,– / 12,– €