Lisbeth Quartett : CD-Release-Konzert

Mi., 7. Februar 2018
20:00

Das Lisbeth Quartett hatte schon immer einen ganz eigenen Zeitbegriff, erkennbar an der inneren Ruhe, mit der die Band ihre transparente bis dichte Musik im Studio und auf der Bühne entwickelt, sowie an Charlotte Greves hintergründigen, teils lyrischen, im besten Sinne zeitlosen Kompositionen, die Tiefgang und unaufdringliche Leichtigkeit vereinen. Letztere resultiert vor allem aus ihrem sensiblen und souveränen

Spiel sowie ihrem leuchtenden, schwebenden Saxofonton. Mit geduldiger Zielstrebigkeit ist das Lisbeth Quartett weit gekommen. 2009 gegründet, wurde es 2012 für sein Album „Constant Travellers“ mit einem Echo Jazz ausgezeichnet.

Trotz ihrer Lebensmittelpunkte in Berlin und New York treffen sich die überwiegend immer noch recht jungen Lisbeths regelmäßig zu Tourneen und Studiosessions. Die jüngst erschienene CD „There Is Only Make“ ist vielleicht deshalb sehr offen und weitläufig geworden. Greves kompositorische Erzählkunst und die Spielfreude der Band lassen weite Spannungsbögen entstehen. Der innige, pointierte Lisbeth- Sound wächst aus Marc Muellbauers distinguierten, „singenden“ Basslinien, Manuel Schmiedels getupften, perlenden oder akzentuierten Klaviervignetten und Moritz Baumgärtners unkonventionell klangvollem und dynamischem Schlagzeugspiel voller rhythmischer Finessen.

In Zusammenarbeit mit Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt

Charlotte Greve (sax), Manuel Schmiedel (p), Marc Muellbauer (b), Moritz Baumgärtner (dr)

WWW. CHARLOTTEGREVE.DE

Die Fabrik | Mi., 7.2.2018 | 20 Uhr | 15,–/ 10,– €

Tickets: www.die-fabrik-frankfurt.de/tickets