Günter „Baby“ Sommer / Nora Gomringer

Fr., 1. März 2019
20:00

Wer für diese Klangbegegnungen kein Fußwippen übrig hat, der hört nicht richtig. Denn wenn Jazz-Schlagzeug-Legende Günter „Baby“ Sommer zu den humorvollen, bitter-süßen Texten der jungen Lyrikerin Nora Gomringer pinselt, schlegelt, trommelt, paukt, basst und wummert, dann überträgt sich die Freude an Lyrik und spontanen Bewegungen der Sinne auf das Publikum. Man durchreist Gomringers lyrisches Metaphernspiel mit Sommers Klangspektrum – und das ist großer, kluger, inspirierender Spaß. Seit 2008 konzertieren Nora Gomringer und der „Trommler“ – wie er sich selbst nennt – miteinander und schwingen und klingen in Sprache und Rhythmus. Vorsicht! Nora Gomringer könnte Sie amüsieren, irritieren, aus den richtigen Gründen zum Weinen bringen! Soll alles schon vorgekommen sein.

Nora Gomringer (Jahrgang 1980), Schweizerin und Deutsche, lebt in Bamberg. Sie schreibt, vertont, erklärt, souffliert und liebt Gedichte. Zuletzt wurden ihr u.a. der Ingeborg-Bachmann-Preis (2015), der Jacob- Grimm-Preis Deutsche Sprache (2011) und der Joachim-Ringelnatz-Preis (2012) zugesprochen. Als Leiterin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia fördert sie im Auftrag Bayerns Künstlerinnen und Künstler internationaler Herkunft.

Nora Gomringer (voc, text), Günter „Baby“ Sommer (dr, perc)

babysommer.com

nora-gomringer.de

Gethsemane-Kirche | Fr., 1.3.2019 | 20 Uhr | 15,–/12,– € JIF

Reservieren