Daniel Guggenheim /  Thomas Stabenow

Fr., 8. Juni 2018
20:00

Im Duo Guggenheim / Stabenow sind zwei Musiker zu hören, die über einen großen und vielfältigen musikalischen Wortschatz und ein stilistisch breit gefächertes Repertoire verfügen – nicht zuletzt auch aufgrund zahlreicher gemeinsamer Projekte und Konzertauftritte. Die besondere Intimität eines Duos mit Saxofon und Kontrabass spiegelt die persönliche Vertrautheit dieser zwei außergewöhnlichen Musiker wider und lässt den Dialog zu einem Erlebnis werden.

Schon parallel zum Studium an der Swiss Jazz School leitete er sein eigenes Quartett und interpretierte John Coltrane nach seiner Vision. 1983 trifft er in Brasilien auf Hermeto Pascoal, ein wahrer Glücksfall für ihn. Durch Pascoal lernt Guggenheim seine Musik zu leben und Grenzen immer wieder neu auszuloten. Ob Paris, New York oder Frankfurt, wo er sich mittlerweile niedergelassen hat: Daniel Guggenheims Musik lässt immer wieder neue Bilder entstehen, die für alle Beteiligten zu einem umfassenden Erlebnis werden.

Der Bassist Thomas Stabenow studierte an der Musikhoch- schule Stuttgart. Er kann auf zahlreiche Aufnahmen und Auf- tritte mit vielen Jazzgrößen zurückblicken, z.B. Johnny Griffin, Charlie Rouse, Clifford Jordan, Sal Nistico, Jimmy Cobb, Mel Le- wis, Kenny Wheeler, Cedar Walton u.a. Neben eigenen Projekten war er Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass. Stabenow erhielt 1986 den Jazzpreis des Landes Baden- Württemberg und 1999 den Förderpreis für Musik der Stadt München. Er lehrt seit 1996 an der Musikhochschule Mannheim.

In Zusammenarbeit mit der Gethsemanegemeinde

 Daniel Guggenheim (sax), Thomas Stabenow (b)

WWW.DANIELGUGGENHEIM.COM, WWW.THOMASSTABENOW.DE

Gethsemanekirche | Fr., 8.6.2018| 20 Uhr | 12,- /9,- €

Reservierung nach dem Klick