Heinz Sauer, Bob Degen

Do., 9. Februar 2017
20:00

Sie gehören zum alten Adel des europäischen Jazz: Saxofonist Heinz Sauer und Pianist Bob Degen. Der in Scranton, Pennsylvania, geborene Bob Degen kam schon 1965 nach Europa und öffnete hier zahlreichen amerikanischen Kollegen das Tor zum europäischen Publikum. heinz-bob-foto__detlef-kinsler_7532Auf seinem ersten Album unter eigenem Namen begleitete ihn ein junger Bassist namens Manfred Eicher, und seine Aufnahmen mit Albert Mangelsdorff sind legendär. Seit 1973 gehört Degen dem Jazzensemble des Hessischen Rundfunks an, wo er Heinz Sauer kennenlernte, mit dem er sechs Jahre später ein festes Duo bildete.

Das ist sicher keine Musik für Heißsporne. Jeder Ton ist wohl überlegt, jede Phrase gefriert zum Kunstwerk aus geschwungenem Marmor, und trotzdem klingt ihr Techtelmechtel auch nach dreißig Jahren immer noch spontan und anregend.

Bob Degen und Heinz Sauer servieren Jazz für jene Genießer, die für einen guten Ton und ein Stück ebenso zeitloser wie expressiver Schönheit auch in der Ära des schnellen Datenklicks noch meilenweit gehen würden.

In Zusammenarbeit mit dem Steinway Haus Frankfurt

Heinz Sauer (sax), Bob Degen (p)

www.heinzsauer.de
www.bobdegen.de

Steinway Haus Frankfurt | Do., 9.2.2017 | 20 Uhr | 20,– /15,– €

Einlass ab 19:30 Uhr | reservierte Karten bitte bis 19:45 Uhr abholen
Karten reservieren
Das Konzert ist bereits ausverkauft.

Keine Bewirtung vor oder während des Konzertes
Nach dem Konzert findet ein Umtrunk statt (Rot- oder Weißwein, Fruchtsäfte, Mineralwasser) und Sie können mit den Musikern und auch miteinander ins Gespräch kommen
Leider muss aus Platzgründen das Gratisgetränk dieses Mal ausfallen