Bewerbungen für Konzertauftritte

Die Jazz-Initiative Frankfurt am Main e.V. (JIF) hat das Ziel, für den Modernen Jazz in Frankfurt bessere Präsentationsmöglichkeiten zu schaffen, Frankfurter Musiker zu fördern, interessante Programme anzubieten und nationale wie internationale Musiker nach Frankfurt einzuladen.

Wir veranstalten pro Jahr ca. 50 Konzerte mit Frankfurter Musikern und Bands aus Deutschland und dem Ausland, vornehmlich aus den Genres Modern Jazz / zeitgenössischer Jazz. Falls Sie sich als Musiker/Band für einen Auftritt bei uns interessieren, senden Sie uns bitte eine möglichst repräsentative Demo-CD an unsere unten genannte Adresse.

Bitte teilen Sie uns bei der Einsendung Ihrer Unterlagen auch mit, wenn

  • Sie bestimmte Termine bevorzugen
  • im Falle einer Berücksichtigung Ihre Tonaufnahme nicht zu Radio X gesendet werden darf.

Unsere Programmgruppe trifft sich regelmäßig, sichtet die eingehenden Bewerbungen und erstellt dreimal jährlich die Vorschläge für unsere Konzertprogramme. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl der Anfragen keine Bestätigungen über den Eingang von Bewerbungen und auch keine Auskünfte zum laufenden Verfahren geben können, denn wir sind ein ehrenamtlich arbeitender Verein! Bitte sehen Sie also von derartigen Anfragen ab. Sollten Sie ausgewählt werden, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Jazz-Initiative Frankfurt am Main e.V.
Rendeler Straße 11a
60385 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 830 49 130
Fax: +49 69 830 49 133
E-Mail: programm@jazz-frankfurt.de
www.jazz-frankfurt.de

Vereinsregister Frankfurt am Main, VR 9725
Vorstand: Wolfgang Roth (Vorsitzender), Andreas Schmidt (stv. Vorsitzender),
Holger Heuermann, Jonas Lohse, Klaus Söhnel, Erich Bernhard (Schatzmeister)

Veranstaltungsorte

Die regelmäßigen Veranstaltungsreihen der Jazz-Initiative finden in folgenden Spielstätten statt:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Veranstaltungsorte der Jazz-Initiative auf einer größeren Karte anzeigen

 

 


  • Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main
    Siesmayerstraße 61
    60323 Frankfurt am MainTelefon: 069/212-33939
    Telefax: 069/212-37856
    E-Mail: info.palmengarten@stadt-frankfurt.de
    Open Air Konzerte: An jedem 2. Donnerstag in den Monaten Juni bis August, beginnend in der vorletzen oder letzten Juniwoche (6x),
    Sondertermin: wird jeweils veröffentlicht
    Kapazität: bis zu 1.200 Besucher
    Keinen Reservierungen möglich; Karten-Vvk ausschließlich an der Palmengartenkasse ab ca. Mitte Mai; während der Veranstaltungssaison wird eine zweite Kasse in der Palmengartenstraße geöffnet (dort kein Vvk).
    Einlass zum Konzert: an den Kassen ab 18 Uhr, auf das Konzertgelände ab 18:30 Uhr (eneute Kartenkontrolle).
    Den Gästen wird empfohlen, mit Decken und ggf. Campingstühlen oder anderen mobilen Sitzgelegenheiten zu kommen, den das Sitzplatzangebot ist begrenzt. Für Essen und Getränke ist durch den Palmengarten gesorgt.

Alle Inhouse-Konzerte (nicht im Juli und August, dann nur Palmengarten)

Club Voltaire
Kleine Hochstraße 5
60313 Frankfurt am Main
Tel 069.29 24 08
www.club-voltaire.de
Konzerte: Immer am letzten Freitag des Monats, jedoch nicht an Feiertagen
After Work Jazz: an jeden zweiten Montag des Monats, Abweichungen möglich; bitte informieren Sie sich über den Veranstaltungskalender

Dr. Hoch’s Konservatorium
Sonnemannstraße 16
60314 Frankfurt am Main
Tel 069.21 24 48 22
www.dr-hochs.de

Frankfurt Art Bar
In der Rosisten-1 Gartenwirtschaft
Ziegelhüttenweg 221
60598 Frankfurt am Main
Tel 069.63 30 79 38
www.frankfurtartbar.de

Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt
Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof
Frankfurt am Main (Sachsenhausen)
Tel. 069.60 50 44 29
www.die-fabrik-frankfurt.de

Gethsemane-Kirche
Eckenheimer Landstrasse 90
60318 Frankfurt am Main (Nordend)
Tel 069.55 16 50
https://ev-gethsemane.ekhn.de

Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt am Main (Ostend)
Tel 069.494 09 02
www.romanfabrik.de

Steinway & Sons Frankfurt
Steinway Retail Deutschland GmbH
Bockenheimer Landstraße 47
60325 Frankfurt am Main (Mitte)
Tel.: +49 69 – 9709 7987 0
Fax: +49 69 – 9709 7987 70
www.steinway-frankfurt.de

Titania
Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt
im TITANIA
Basaltstr. 23
60487 Frankfurt am Main (Bockenheim)
Patricia Linsenmeier
Tel.: 069 – 71 91 30 20
Fax: 069 – 71 91 30 24
E-Mail: kontakt@freiesschauspiel.de
http://freiesschauspiel.de

Zentralbibliothek
Stadtbücherei Frankfurt am Main
Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main (Zentrum)
Zentralbibliothek


Veranstaltungsorte anderer Veranstaler mit regelmäßigen Jazzkonzerten in Frankfurt:

jazzkeller
Kleine Bockenheimer Str. 18a
60318 Frankfurt am Main
Tel 069.28 85 37

www.jazzkeller.com
—-> Jeden Mittwoch: Jam-Session

Mampf
Sandweg 64
60316 Frankfurt/Ostend
Tel 069.448674
www.mampf-jazz.de

Summa Summarum Musikkeller
Klappergasse 3
Ffm-Sachsenhausen
Tel 0173.1685674
www.facebook.com/summasummarum
—-> 1. Mittwoch im Monat  Traditional Jazz & Swing Session
—-> 3. Mittwoch im Monat  Soul Jazz Jam 

Dreikönigskeller
Färberstraße 71
Ffm-Sachsenhausen
069.66129804
www.dreikoenigskeller.com

Das Bett
Schmidtstr. 12
Ffm-Gallusviertel
069.60629873
www.bett-club.de

Alte Oper
Opernplatz
069.13-400
www.alteoper.de

Brotfabrik
Bachmannstraße 2-4
Ffm-Hausen
069.24790800
www.brotfabrik.info

fmw frankfurter musikwerkstatt
staatlich anerkannte musikakademie für jazz und popularmusik
Edisonstr. 8
60388 Frankfurt am Main
U4/U7 Enkheim “Hessencenter”
fon: +49 6109 376663
fax: +49 6109 376664
email: info@fmw.de

Südbahnhof
Diesterwegplatz
069.623201
www.suedbahnhof.de

Holzhausenschlösschen
www.holzhausenschloesschen.de

Künstlerhaus Mousonturm
www.mousonturm.de

Weitere Veranstaltungsorte in Frankfurt im Überblick: Franfurter Kulturportal

Die JIF bei Radio X
Die Jazzinitiative empfiehlt wärmstens ihre Live-Sendungen mit Robert Lochmann an jedem ersten und dritten Mittwoch des Monats.
UKW 91.8 / 99.85 im Kabel, Livestream

Die Kalenderredaktion des JOURNAL Frankfurt bietet auf der Website des Stadtmagazins und dem Newsletter-Dienst „Frankfurt für mich“ einen aktuellen Überblick über alle Jazzkonzerte in Frankfurt und im Umland.

Vorstand

 

Wolfgang Roth : Geschäftsführung, Vorsitzender

Erich Bernhard : Schatzmeister

Holger Heuermann : PR, Facebook, Programm

Jonas Lohse :  Grafik, Web, Sessions

Klaus Söhnel : Werbung, Newsletter, PR, Programm
Andreas Schmidt : stv. Vorsitzender, Webmaster,  Programm

 

 

 

Impressum

Jazz-Initiative Frankfurt am Main e. V.
im Rendeler Bunker
Rendeler Straße 11a
60385 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 830 49 130
Telefax: (069) 830 49 133
E-Mail: info -ät- jazz-frankfurt.de
Internet: www.jazz-frankfurt.de, www.jazzinitiative-frankfurt.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Wolfgang Roth/Andreas Schmidt
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main
Registernummer: VR 9725
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Wolfgang Roth (Anschrift wie oben)

USt-IdNr. DE188159045 (Finanzamt Frankfurt am Main)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Webmaster: Jonas Lohse, Andreas Schmidt

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP- Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Newsletter-Abo

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Heinz Sauer / Michael Wollny

Sa., 7. Januar 2017
20:00

Das Duo von Heinz Sauer und Michael Wollny findet seit Jahren in Deutschland und Europa große Beachtung. 46 Jahre liegen zwischen den beiden Musikern, die sich musikalisch sehr nahe stehen.
Heinz Sauer ist eine der prägenden, ganz großen Figuren des deutschen Nachkriegsjazz. Michael Wollny ist als international gefeierter und vielfach ausgezeichneter Pianist eine Ikone des jungen deutschen Jazz.

Sauers Saxofonton kommt mit elementarer Kraft und löst sich in verblüffenden Farbnuancen auf. Wollny überrascht mit Eruptionen am Klavier, mit Klangsplittern aus einer harmonisch völlig freien Welt. Mit immer feinfühligem und wachem Ohr für den Anderen lassen sie ihre individuellen Konturen schärfer heraustreten.
Seit ihrer ersten Begegnung im Jahr 2000 entstehen immer neue musikalische Zwiegespräche, die beide Musiker am liebsten ohne Vorabsprache führen: Reine Musik aus reiner Improvisation. Es ist wie eine musikalische Forschungsreise, die ständig neue Bewegungen und neue Elemente zu Tage fördert. Es vergeht einem nicht das Hören, sondern die Langeweile.
Für ihre gemeinsamen Alben erhielten sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Echo Jazz, den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und in Frankreich den „Choc de l’année“ des Magazins Jazzman.
IN Zusammenarbeit mit der Romanfabrik
Heinz Sauer (sax), Michael Wollny (p)
www.heinzsauer.de
michaelwollny.com

Romanfabrik | Sa., 7.1.2017 | 20 Uhr | 30,–/25,– € erm.
(bereits ausverkauft)

F.I.M.-Session im HoRsT

Di., 17. Januar 2017
19:30

Um dem „freien“ und „zeitgenössischen Jazz“ eine Heimstätte in Frankfurt zu geben und gerade auch jungen Musikern Möglichkeiten zu bieten, Neues auszuprobieren, initiierten Christof Krause und Jürgen Werner eine „offene Bühne für frei improvisierte Musik“. Erste organisierte Konzerte frei improvisierter Musik mit anschließender Session finden bereits seit 2014 statt.

Als Rahmen für die „offene Bühne/Session“ bietet das „F.I.M. Forum für improvisierte Musik“ eine regelmäßige Sessionreihe im Abstand von etwa zwei Monaten an. F.I.M. sieht sich weniger als reiner Veranstalter, sondern will ein Angebot für diese musikalische Szene initiieren und etablieren und hofft, dass daraus weitere Aktivitäten erwachsen können. Die Sessions finden statt im „HoRsT“, in den ehemaligen Adlerwerken in Frankfurter Gallusviertel.

Wolfgang Reimers (sax), Peter Stock (b), Jörg Fischer (dr); anschließend Session

www.fim-ffm.de

HoRsT (Adlerwerke) | Di., 17.1.2017 | 19.30 Uhr | 5,– €

 

 

Mátyás Montags-Jam/JIF Session

Mo., 9. Januar 2017
20:00
Mo., 13. Februar 2017
20:00
Mo., 13. März 2017
20:00
Mo., 8. Mai 2017
20:00
Mo., 12. Juni 2017
20:00

Unsere Montags-Reihe im Club Voltaire setzen wir auch 2017 fort. Zu unseren JIF-Sessions laden wir ab Januar an jedem zweiten Montag im Monat in den Club Voltaire ein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ganz neuen Bands und Projekten aus der Jazzszene Frankfurt/Rhein-Main, die als Session-Opener fungieren werden.

Die Jazzszene in und um Frankfurt ist voller Kontraste, ebenso traditionsbewusst wie modern, experimentierfreudig, virtuos, und – selbstverständlich für Frankfurt – weltoffen und international. Dieser lebendigen und vielfältigen Szene mit ihren Künstlern wollen wir mit dieser Reihe eine zusätzliche Bühne geben.

Wir freuen uns auf spannende Begegnungen im Club Voltaire!

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

 

9.1.2017: No Lega … Martin Lejeune (git), Valentin Garvie (tp), Matthias Akeo Nowak (b), Oli Rubow (dr)

13.2.2017: First Circle … Victor Fox (ts), Roger Kintopf (db), Felix Ambach (dr)

13.3.2017: Andrey Shabashev (p), Andreas Neubauer (dr), Corinna Danzer (sax), Jonas Lohse (b)

10.04.2017: findet wegen der Musikmesse nicht statt

8.5.2017: Mátyás Montags-Jam (Zwei Bands + Session)

12.6.2017: Mátyás Montags-Jam mit Francis Maheux – Bass, Frederich Helbing – Gitarre, Fabian Habicht – Schlagzeug

Club Voltaire | 2. Montag im Monat | 20 Uhr | Eintritt frei

Max Frankl Trio

Fr., 27. Januar 2017
20:00

Mit gerade einmal 32 Jahren ist ECHO-Preisträger Max Frankl auf dem besten Weg in die oberste Liga der europäischen Jazz-Gitarristen. Frankl legt mit „Fernweh“ bereits sein fünftes Album als Bandleader vor, auf dem sich der gebürtige Weilheimer und heutige Wahl-Züricher als persönlich und musikalisch gereifter Künstler zeigt.

Sehr zu seiner persönlichen Weiterentwicklung hat sicher der sechsmonatige Aufenthalt in Brooklyn im Jahr 2013 beigetragen. Dieser erhält 2017 eine Fortsetzung, denn Frankl wurde von der Stadt Zürich mit einem Studienaufenthalt in New York City ausgezeichnet. Außerdem erhielt er 2014 das Europäische Musikautorenstipendium.
Als Komponist und Bandleader erobert er gemeinsam mit seinem Trio auch weiterhin die europäische Jazzszene. Neben Frankl stehen der renommierte Saxofonist Reto Suhner und der Drummer Lionel Friedli. In ihren Kompositionen pendeln Max Frankl und seine Mitspieler mühelos zwischen Jazz und Rock, garniert mit einer Prise Bossa Nova und bisweilen psychedelisch wirkenden Sounds. Verzerrte Gitarrensoli und Hall-Effekte, bandmaschinenartige Delays und Loops – das alles gehört zu Frankls neuer Klangwelt, in die er die Zuhörer mitnimmt.
In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Max Frankl (g), Reto Suhner (sax), Lionel Friedli (dr)
www.maxfrankl.com
Club Voltaire | Fr., 27.1.2017 | 20 Uhr | 12,–/9,– €
Karten reservieren

Jim Black New Quartet

So., 22. Januar 2017
19:00

Jim Black, der in Brooklyn lebende Jazz-Drummer, ist wie ein musikalisches Naturereignis: Man bestaunt und bewundert ihn für seine überbordende Kreativität und für eine Virtuosität, deren Richtschnur immer die Band ist und ihr Ausdruck, ihr Sound und die Kommunikation der Musiker. Für Jim Blacks unendliche Neugier existieren keine Genregrenzen zwischen Modern Jazz, Elektronik, Samples, Indie, Prog oder Avantgarde Rock.

„Malamute“ heißt das neue Projekt mit musikalischen Seelenverwandten, dem isländischen Saxofonisten Óskar Gudjónsson und zwei Musikern, mit denen Jim Black schon häufiger gespielt hat: der vielgefragte E-Bassist und Gitarrist Chris Tordini aus der New Yorker Jazzszene sowie der Salzburger Pianist und Keyboarder Elias Stemeseder.

Neu auch die Rollenverteilung in der Band, die klassische Muster munter über Bord wirft: Neben dem Saxofonisten steht der Bassist vorn; der Keyboarder übernimmt die Basslinien und stellt gemeinsam mit dem Schlagzeuger die Rhythmusgruppe, die das vielschichtige Fundament schafft, das die beiden Melodieinstrumente erforschen und ausspielen können.

In Zusammenarbeit mit dem Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt im Titania
Jim Black (samples, dr), Elias Stemeseder (keyb, p), Óskar Gudjónsson (sax), Christopher Tordini, (e-b, g)
www.jimblack.com
Titania | So., 22.1.2017 | 19 Uhr | 20,–/15,– €

Kasse 18:00 | Einlass 18:45 Uhr | reservierte Karten bis 18:45 Uhr abholen
Karten reservieren
Karten können bis 17:00 Uhr vor dem Konzert reserviert werden.
Achtung: die Bestätigung per E-Mail erfolgt bis 17:30 Uhr, Restkarten an der Abendkasse