Burkard Kunkel / Vitold Rek

Fr., 20. Mai 2016
20:00

Hier sind zwei Musiker zu erleben, die über einen großen und vielfältigen musikalischen Wortschatz verfügen. Die besondere Intimität der Besetzung lässt den Dialog dieser zwei außergewöhnlichen Musiker zu einem Erlebnis werden. Zu hören sind eingängige Themen, balladeske Stimmungen, aber auch sperriges Material, Innovatives weit ab von gängigen Klischees, Musik zwischen Jazz, Blues, Folk und improvisierter  und Neuer Musik.

VITOLD_REK#2BildNr4565_Photo_Emanuela_Danielewicz_2013_20x30cmVitold Rek arbeitete mit vielen anderen Jazzmusikern zusammen, u.a. als Solist mit dem HR-Jazzensemble und als Sideman von Tomasz Stańko. Er erhielt das Frankfurter Jazzstipendium 1999 und wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (2008) und dem Hessischen Jazzpreis (2013) ausgezeichnet. Vitold Rek unterrichtet Jazzkontrabass an der Hochschule für Musik in Mainz.

Burkard Kunkel gibt der Frankfurter und deutschen Jazzszene seit 1991 immer wieder neue Impulse. 1996 erhielt er das Jazzstipendium der Stadt Frankfurt am Main. Neben dem Bassetthorn und der Bassklarinette setzt er immer öfter die Zither in unkonventioneller Weise ein.

In Zusammenarbeit mit der Gethsemanekirche

Burkard Kunkel (zither, bcl, basset-horn), Vitold Rek (b, mandoline, voc)

jazzpages.com/VitoldRek

Gethsemanekirche | Fr., 20.5.2016 | 20 Uhr | 12,– / 9,– €

Karten reservieren