David Helbock Trio

Do., 28. April 2016
20:00

Zweimal Preisträger und der Publikumspreis beim weltweit größten Jazz-Piano-Solo-Wettbewerb des Jazzfestivals Montreux, begeisterte Kritiken für seine Alben und der „Outstanding Artist Award“ 2011 – der aus dem österreichischen Dorf Koblach stammende Pianist David Helbock ist zweifellos auf dem besten Weg zu einer internationalen Karriere.
helbock_trio2_Stefanie-Marcus_300dpiSeit seinem Studium in Feldkirch und in New York ist Helbock als Komponist sehr aktiv, er spielte Konzerttourneen in vielen Ländern und ist auf zahlreichen Alben zu hören. Sein aktuelles österreichisches Trio zeigt unkonventionelle und humorvolle Facetten.
Raphael Preuschl zupft eine Bass-Ukulele. „Sie klingt sehr laut und perkussiv, in gewisser Weise recht afrikanisch, was gut zu meiner Musik passt“, freut sich David Helbock. Entsprechend dynamisch spielt auch Herbert Pirker sein Schlagzeug. In lyrischen Passagen ausgesprochen sensibel, akzentuiert er mit pointierter Energie und kraftvollem Einsatz den bisweilen etwas struppigen Charme von Helbocks Stücken.

Eine Veranstaltung der Romanfabrik

David Helbock (p), Raphael Preuschl (b-uke), Herbert Pirker (dr)
www.davidhelbock.com
Romanfabrik | Do., 28.4.2016 | 20 Uhr | 20,– / 15,– €
Karten reservieren