Jürgen Wuchner – The Spirit Of Dakar

Do., 25. September 2014
20:00bis22:30
Foto: Wilfried Heckmann

Foto: Wilfried Heckmann

Die Geschichte dieses musikalischen Experiments begann 2010 im senegalesischen Dakar: Jürgen Wuchner stellte auf Wunsch der Österreichischen Botschaft eine Band zusammen, die sehr erfolgreich auf dem großen internationalen Jazzfestival in St. Louis, Senegal, debütierte.

Nun findet dieses Projekt seine Fortsetzung mit Mamadou Diabaté, dem aus Burkina Faso stammenden und seit 2000 in Wien lebenden Balafonvirtuosen. Mit dabei auch der Klagenfurter Altsaxophonist Wolfgang Puschnig, einer der renommiertesten Jazzmusiker Österreichs; außerdem Janusz Stefanski, Wuchners langjähriger Partner an den Drums.

Die musikalischen Wurzeln der westafrikanischen Musiktraditionen verbinden sich in dieser Formation mit den stilistischen Mitteln des zeitgenössischen Jazz, wie man sie z.B. auch schon von Wuchners Band „United Colors of Bessungen“ kennt. Für seine vielfältige musikalische und pädagogische Arbeit wurde der Bassist Jürgen Wuchner mit dem Hessischen Jazzpreis (1996) und dem Darmstädter Musikpreis (2012) ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

Mamadou Diabaté (balafon), Wolfgang Puschnig (sax), Jürgen Wuchner (b), Janusz Stefanski (dr)

 

mamadoudiabate.jimdo.com

www.puschnig.com

Romanfabrik | Do., 25.9.14 | 20.00 Uhr | 20,–/15,– €

Reservieren Sie jetzt Karten (empfohlen für JIF-Mitglieder):

Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail…

Oder drucken Sie ihre Karten bei Frankfurt-Ticket einfach selbst aus.