Triosence

Do., 11. April 2013
20:30

triosenceDer Stern nennt sie „die neuen jungen Gesichter des deutschen Jazz“ und in der Tat sorgt Triosence seit einigen Jahren für Furore in der Fachpresse: „Der neue Meilenstein in Sachen Jazztrio“, „Klangtipp und Exempel für musikalische Dreieinigkeit“, „Ein unter die Haut gehendes Highlight“ , „Die neuen Helden“ oder „Bei der Musik geht auch bei uns im Westen die Sonne auf “ – so lauten nur einige Reaktionen namhafter Magazine zu Triosence.
Was die Musik des Trios neben der Gleichberechtigung der Instrumente vor allem auszeichnet sind die Stärke und Klarheit ihrer Melodien. Das begeistert nicht nur Kenner, sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten. Triosence verarbeitet Einflüsse von Jazz, Fusion, Folk, World „ … und entfaltet diese im Kollektiv zu einem opulenten Klanggemälde“. vor.

Eine Veranstaltung der Romanfabrik

Bernhard Schüler (p), Matthias Akeo Nowak (b), Stephan Emig (dr)

www.triosence.de

Bei diesem Konzert stellt die Band ihr neues Album „Turning Points“ vor
Romanfabrik | Do., 11.4.2013 |  Eintritt 15,–/12,– €
Reservieren Sie hier Karten