Ed Partyka Jazz Orchestra

Mi., 13. Februar 2013
19:30bis22:00

Das neue Album „Songs of Love Lost“ ist das zweite des Ed Parkyka Jazz Orchestra nach dem gefeierten Erstling „Madly Loving You“ mit Bob Brookmeyer.Ed Partyca

Die Musiker dieser Bigband stammen aus allen Teilen Deutschlands, aus Österreich, der Schweiz, Holland und Englands. Das Album beginnt mit einem klassischen Big Band-Blues; danach erwarten den Hörer außergewöhnliche Bläser-Arrangements, überraschende Harmoniewechsel und spannende Taktwechsel – Ed Partykas einzigartige Musik fordert Musiker wie Hörer,  Kompositionen und Interpretationen sprühen Funken überbordender Spielfreude und feiner Ironie.

Der vielfach ausgezeichnete Bassposaunist, Tubist, Komponist und Arrangeur Ed Partyka ist – neben der Leitung seines „Jazz Orchestra“ – für mehrere Ensembles tätig, u.a. ist er oft gesehener Gast der hr Bigband. Er wirkt als Professor in Mainz, in Graz und in Luzern.

Julia Oschewsky (voc)
Oliver Leicht, Petr Kalfus, Mark Wyand, Tini Thomsen, Edgar Herzog (sax, cl)
Tobias Weidinger, Benny Brown, Jörg Engels, Martin Auer, Florian Menzel (tp)
Linus Bernoulli (flh)
Simon Harrer, Lukas Wyss, Juliane Gralle, Jan Schreiner (tb)
Hendrik Soll (p)
Paul Imm (b)
Reini Schmölzer (dr)
Ed Partyka (cond, comp, arr)

In Zusammenarbeit mit Dr. Hoch’s Konservatorium

Dr. Hoch’s | 15,–/10,– € (Kartenvorbestellung nach dem Klick)
vorbestellte Karten werden bis 30 Min. vor konzertbeginn reserviert.
Großer Saal (300 Plätze)
www.edpartyka.com
hr2-kultur|Jazzfacts

 

United Colors of Bessungen

Do., 14. Februar 2013
20:30

Der Bassist und Komponist Jürgen Wuchner unterrichtet an der Darmstädter Akademie für Tonkunst und leitet gemeinsam mit Uli Partheil die Jazz & Pop School Darmstadt. Die dort unterrichtenden Musiker bilden den Grundstock der United Colors of Bessungen.
Jürgen Wuchner, der Bassist und Leiter der UCoB, gründete 1992 die als Workshop alljährlich veranstalteten Darmstädter Jazz Conceptions. Er wurde 1996 für seine Arbeit als Musiker und Pädagoge mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet, 2012 erhielt er den Darmstädter Jazzpreis.
Die Band präsentiert ihr neuestes Album “Heimspiel” mit Kompositionen von Uli Partheil und Jürgen Wuchner, das im September 2012 beim Hessischen Jazzpodium in Darmstadt live aufgezeichnet wurde.

Die Stücke sind geprägt von erdigem Groove, bluesgetränkt mit ungeraden , vertrackten Metren, ohne dass die Musik verkopft wirkt. (HR-2 Frühkritik, Klaus Gnichwitz)

 Die Musik der westafrikanischen Savannen mit ihrer Pentatonik, mit ihren kurzen rhythmischen Formeln, hat den Darmstädter Bassisten Jürgen Wuchner interessiert und beeinflusst.  Deshalb hat er zwei  Suiten geschrieben, die er der Hauptstadt des Senegal, verschiedenen Stadtvierteln, dem Geburtsort des Ex-Präsidenten und Schriftstellers Leopold Senghor und anderen Heroen der Landesgeschichte widmete. Was sich hier an zündenden Klängen entwickelt, an rhythmischen Mustern zum Vorschein kommt,  das spiegeln die quicklebendigen Sätze der Suiten „Quartiers de Dakar“ und „Chant d’Ombre“: hier wird der Kosmos einer quirligen Großstadt zum Klingen gebracht. (Darmstädter Echo, Ulfert Goemann)


Thomas Siffling (tp)
Ulli Jünemann (as)
Daniel Guggenheim (ts)
Wollie Kaiser (bcl, bfl, cbcl)
Uli Partheil (p)
Bertram Ritter (dr)
Janusz Maria Stefanski (dr)
Jürgen Wuchner (b, cond.)

www.unitedcolorsofbessungen.de

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

Eintritt: € 15,– / 12,– [erm. u. JIF-Mitgl.]

Reservierung: Tel. (069) 49084828, reservierung@romanfabrik.de Vvk: Frankfurt Ticket Tel. (069) 1340-400, www.frankfurt-ticket.de

Romanfabrik | Hanauer Landstraße 186 | 069. 4 94 09 02