Berry Blue feiert den 65. Geburtstag mit einer neuen CD

Fr., 19. Oktober 2012
20:30

Berry Blue
Bei solch einem Datum geht der Blick auch einmal zurück, und so hat der Jazzsänger Berry Blue Filmmusik aus seiner Jugend und Lieder für seine unterhaltsame Nostalgie-Revue „Zum blauen Kakadu“ mit professionellen Musikern rechtzeitig zum 65. Geburtstag auf einer CD fertiggestellt. Die Offenbach-Post würdigt dieses Ereignis mit einem halbseitigen Artikel (Markus Terharn, 29.9.2012).

Christoph Aupperle am Piano und Vibraphon zusammen mit Berrys Sohn Julian Kessler an der Gitarre haben die Titel der CD arrangiert, Soli kommen von Hans Rück am Saxofon, Rhythmus liefern Andreas Neubauer am Schlagzeug, Thore Benz am Kontrabass und Geovany da Silveira mit E-Bass und Perkussion. Als Gast wirkt Nanni Byl aus Wiesbaden mit, bei der Berry Gesangsunterricht nimmt.

In langjähriger reger Konzerttätigkeit im RheinMain-Gebiet hat sich Berry einen beachtlichen Fankreis erworben, der ihn auf seinem Weg vom Rock mit deutschen Texten über den Blues und in den letzten 10 Jahren zum Jazz begleitet. Musikalische Orientierung liefern ihm allen voran Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan, die junge Französin Zaz und Götz Alsmann. Immer ist er offen für neue Einflüsse und bleibt neugierig.

Jedes Lied verdient für Berry den Respekt, es so zu spielen als ob es das erste Mal wäre. Das tut er auf Englisch, Französisch, Italienisch und Deutsch. Seine soeben erschienene CD ist erhältlich bei ihm, bei Amazon und demnächst im CD – Laden am Frankfurter Goethehaus.
Am Freitag, 19. Oktober, 20.30 Uhr, präsentiert er in der Jahresreihe des JAZZ E.V. OFFENBACH (www.jazz-ev-of.de) Jazz-Standards im Wiener Hof (Langener Straße 23) und stellt mit seiner Band die aktuelle CD vor.
www.berryblue.de