Anke Helfrich Trio feat. Angelika Niescier

Do., 16. August 2018
19:30

In Namibia und Deutschland aufgewachsen, zählt die Weinheimerin Anke Helfrich zweifelsohne zu den herausragenden Jazzmusikerinnen in Europa. Nach ihrem Studium in den Niederlanden ging sie dank eines Stipendiums nach New York. Von dort zurückgekehrt und mit einem ebenso satten wie sanften Sound ausgestattet, gelingt der Pianistin mühelos der Spagat zwischen handwerklicher Finesse und sinnlichem Erlebnis. Inzwischen hat sie vier Alben unter ihrem Namen veröffentlicht und tourt regelmäßig mit ihren Bands im In- und Ausland.

Eine Begegnung der besonderen Art ist ihr Zusammentreffen mit Angelika Niescier, „einer der aufregendsten Stimmen im deutschen Jazz“ (arte). Die Saxofonistin gehört zu jenen außergewöhnlichen Frauen, die schon seit einiger Zeit der europäischen Jazzszene neue Konturen verleihen. Sie ist eine zielstrebige Künstlerin mit unbändiger Energie, reichhaltiger Tonpalette und virtuoser Technik, die auch vielfältig komponiert für Film, Theater, Bigband, Ballett und Sinfonieorchester. Beide Musikerinnen wurden vielfach ausgezeichnet, z.B. im Jahr 2017 Angelika Niescier mit dem renommierten Albert-Mangelsdorff-Preis und Anke Helfrich mit dem Hessischen Jazzpreis.

Anke Helfrich (p, harmonium), Dietmar Fuhr (b), Jens Düppe (dr), special guest: Angelika Niescier (sax)

www.anke-helfrich.de

www.angelika-niescier.de

Palmengarten | Do., 16.8.2018 | 19.30 Uhr | 12,–/6,– €/frei (JIF)

 

 

Omer Klein Trio

Do., 30. August 2018
19:30

Einflüsse aus der traditionellen jüdischen Musik des Abendlandes und dem Orient, der Liedkunst der Romantik und der Rockmusik finden sich in der Musik der zeitgenössischen israelischen Jazzmusiker aus der Generation Omer Kleins. Ihren internationalen Erfolg erklärt Klein mit ihrer Fähigkeit zu improvisieren: In seinem bedrängten chaotischen Land erfordere das tägliche Leben, ständig Entscheidungen zu treffen und schnelle Lösungen zu finden.

Erstaunlich ist der Aufstieg angesichts der kaum vorhandenen Jazz-Infrastruktur in Israel. „Es gibt viel zu wenig Clubs, kaum Festivals, kaum Plattenproduzenten, kaum Jazz im Rundfunk“, berichtet Klein. Immerhin entwickelte sich nach dem Vorbild der klassischen Ausbildung auch die sogenannte Jazz-Education. Doch letztlich sind es die begrenzten Auftrittsmöglichkeiten, die dafür verantwortlich sind, dass so viele talentierte israelische Jazzmusiker ihre Heimat verlassen.

Omer Klein studierte an der Thelma Yellin High School of Arts in Tel Aviv-Jaffa und bei Danilo Pérez am New England Conservatory in Boston. Nach einigen Jahren in New York City lebt er seit kurzem in Frankfurt am Main. Er gewann 2006 den ersten Preis der Jazz Hoeilaart International Competition in Belgien, 2013 und 2015 wurde er der Förderpreisträger für Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Omer Klein (p), Haggai Cohen-Milo (b), Amir Bresler (dr)

www.omerklein.com

Palmengarten | Do., 30.8.2018 | 19.30 Uhr | 12,–/6,– €/frei (JIF)

 

Konzertvorschau Herbst/Winter 2018

Sa., 1. September 2018
20:00

Fr., 6. September 2018, Romanfabrik

Chris Jarrett solo     

Fr., 14. September 2018, Gethsemanekirche
Sass / Puschnig
Wolfgang Puschnig (sax, fl), Jon Sass (tuba)

Do., 20. September 2018, Romanfabrik
Jochen Nix / Thomas Cremer: „Mir tut der Unsinn leid“ 
DADa, Schwitters und MERZkunst 
Jochen Nix (Lesung), Thomas Cremer (dr)

Mi., 26. September 2018, Stadtbücherei

Henning Sieverts Symmethree
Henning Sieverts (b), Nils Wogram (tb), Ronny Graupe (g)

Do., 27. September 2018, (Offenbach)

Multiphonics I : hr-Bigband / FisFüz

Fr., 28. September 2018, Club Voltaire
Jürgen Wuchner New Quartet
Jürgen Wuchner (b), Wollie Kaiser (sax), Peter Feil (tb), Uli Schiffelholz (drums)

Sa., 29.  September 2018, Brotfabrik

Multiphonics II : Kyoto Mon Amour

Di., 2.10. , Oktober 2018, Brotfabrik

Multiphonics III : Anat Cohen & Trio Brasileiro / Trio Correnteza

Do., 4. Oktober 2018, Romanfabrik
Plandé / Phillipps
Eric Plandé (sax), Barre Phillips (b)

Fr., 5. Oktober 2018, Gethsemankirche
Jazzgeschichten: Gustl Mayer
Gustl Mayer, Daniella Baumeister

Do., 11. Oktober 2018, Steinway & Sons Frankfurt
Lorenz Kellhuber solo
Lorenz Kellhuber (p)

Do., 18. Oktober 2018, Romanfabrik
Olivia Trummer „Fly now“ (CD-Release)
Olivia Trummer (voc, p, keyb), Matt Penman (b), Obed Calvaire (dr)

Mo.,“ 22., Do., 25.– So., 28. Oktober“, „Alte Oper, Hessischer Rundfunk, Mousonturm“ <br>Deutsches Jazzfestival

Mo., 22. Oktober 2018, Alte Oper:

hr-Bigband, Jim McNeely (cond.)Eröffnungskonzert zu Ehren von Albert Mangelsdorff, mit Christof Lauer (sax), Joachim Kühn (p), Pierre Favre (dr), Nils Wogram (tb), Samuel Blaser (tb), Stefan Lottermann (tb), Bruno Chevillon (b), Daniel Humair (dr) u.a.

Do., 25. Oktober 2018, Romanfabrik
United Colors of Bessungen
u.a. Jürgen Wuchner (b, cond.), Ulli Jünemann (sax), Andreas Pompe (sax), Daniel Schmitz (tp), Uli Partheil (p), Bertram Ritter (dr), Bülent Ates (balafon, perc)

Mi., 31. Oktober 2018, Frankfurt Art Bar
Thomas Bachmann Trio
Thomas Bachman (sax), Ralf Cetto (b), Uli Schiffelholz (dr)

Fr., 9. November 2018, Gethsemanekirche
Leicht / Schreiner
<br>Oliver Leicht (sax, cl), Jan Schreiner (btb, tuba)<br>Do., 15.– Sa., 17. November 2018, Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt Fabrik Jazz Festival

15.11.   Klaus Heidenreich Quartett, Fabrik
Klaus Heidenreich (tb), Sebastian Sternal (p), Robert Landfermann (b), Jonas Burgwinkel (dr)

16.November 2018, 19.30 Uhr, Fabrik<br>Hornung Trio
Ludwig Hornung (p), Johannes Felscher (b), Bernd Oezsevim (dr)

16.November 2018, 21:00  Uhr<br>Peter Gall Quintett (CD-Release)
Wanja Slavin (sax), Rainer Boehm (p), Reinier Baas (g), Matthias Pichler (b), Peter Gall (dr)

17.November, 19.30 Uhr<br>SH4iKH 9 (Gewinner des Jazzstipendiums Frankfurt am Main ) + Band

17.November 2018, 21.00 Uhr
Daniel Guggenheim Quartett
Daniel Guggenheim (sax), Sebastian Sternal (p), Dietmar Fuhr (b), tba (dr)

Do., 22. November 2018, Romanfabrik
Playground
Stephanie Wagner (fl), Esther Bächlin (p, voc), Gina Schwarz (b)

Fr., 30. November 2018, Club Voltaire
Bastian Stein Trio
Bastian Stein (tp), Phil Donkin (b), James Maddren (dr)

Mi., 12. Dezember 2018, Steinway & Sons Frankfurt
3. Steinway-Preisträgerkonzert Junge Jazz-Pianisten

Fr., 14. Dezember 2018, Romanfabrik<br>Wasserfuhr Quartet

Jeden Montag“ im Monat, Club Voltaire
JIF Session
10.9., 8.10., 12.11., 10.12.2018; 14.1.2019

alle zwei Monate. Orte und Termine unter fim-ffm.de<br>F.I.M. – Forum improvisierter Musik
Offene Bühne für freie Improvisation

Beginn der Veranstaltungen jeweils 20 Uhr, sofern nicht anders angegeben. Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten!

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten!

 

Sass / Puschnig

Fr., 14. September 2018
20:00

In Zusammenarbeit mit der Gethsemanekirche

Wolfgang Puschnig (sax, fl), Jon Sass (tuba)

www.puschnig.com, www.jonsass.com

Gethsemanekirche | Fr., 14.9.2018 | 20 Uhr | 12,–/ 9,– €

Das Konzert wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Alison Rayner Quintett und Sir Bradley Quartet

Mi., 19. September 2018
20:00

In Zusammenarbeit mit dem Frauen-Musik-Büro

Alison Rayner (b),  Deirdre Cartwright (g),  Diane Mc Loughlin (sax),  Steve Lodder (p) Buster Birch (dr).

Doro Offermann (sax), Maria Rothfuchs (b,comp),  Luise Determann (g) und Annette Kayser (dr).

www.blowthefuse.com / www.sirbradley.de

Fabrik | Mi., 19.9.2018 | 20 Uhr | 18,- / 15.- €

Jürgen Wuchner New Quartet

Fr., 28. September 2018
20:00

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Jürgen Wuchner (b), Wollie Kaiser (sax), Peter Feil (tb), Uli Schiffelholz (dr)

www.juergenwuchnergroup.de

Club Voltaire | Fr., 28. 9. 2018 | 20 Uhr | 12.- / 9.- €